Sie sind hier: Startseite Über uns Nachrichten Pressemitteilungen Bonner Forscher sind „Highly Cited Researchers“
Datum: 28.11.2018

Bonner Forscher sind „Highly Cited Researchers“ Jährlich benennt Clarivate Analytics diejenigen Forscher, deren Publikationen weltweit am häufigsten zitiert wurden. Mit sieben Wissenschaftlern, von denen zwei aus dem INRES kommen, ist die Universität Bonn in der jetzt veröffentlichten Liste vertreten.

Maßstab der Auswertung ist, wie oft eine Veröffentlichung in den Publikationen von anderen Forschenden zitiert wird. Sie gilt damit als wichtiges Indiz für den wissenschaftlichen Einfluss einer Veröffentlichung und ihrer Autoren. Für die aktuelle Liste der „Highly Cited Researchers“, die von dem amerikanischen Unternehmen Clarivate Analytics, herausgegeben wurde, kamen Publikationen aus den Jahren 2006 bis 2016 in die Wertung. In die Liste aufgenommen wird, wer zu den obersten ein Prozent der Zitierten zählt. Die Liste besteht seit 2001 und erscheint seit 2014 jährlich. Aktuell umfasst sie rund 4.000 Forscherinnen und Forscher aus 21 Wissenschaftsgebieten.

Die Bonner „Highly Cited Researchers“ sind:

  • Wulf Amelung, INRES Bodenwissenschaften
  • Frank Ewert, INRES Pflanzenbau
  • Armin Falk, Wirtschaftswissenschaften (derzeit beurlaubt zum Institute on Behavior and Inequity)
  • Stefan Grimme, Theoretische Chemie
  • Eicke Latz, Immunologie
  • Wolfgang Maier, Psychiatrie (emeritiert)
  • Markus M. Noethen, Humangenetik


Mit den Virologen Christian Drosten, Victor M. Corman und Marcel A. Müller sowie dem Chemiker Frank Neese wurde außerdem vier weitere Wissenschaftler benannt, die im Untersuchungszeitraum an der Universität Bonn tätig waren.

Artikelaktionen